Sakristeihäuschen

Durch eine Tür in der Rückwand des Prinzipalaufbaus gelangt man in das Sakristeihäuschen mit verschiefertem Walmdach. Es hat zwei steingerahmte Rechteckfenster mit gotisierender Maßwerkverglasung und eine Tür an der Nordseite. Über seinem Dachfirst an der Westseite des Kirchenschiffs befinden sich die als Buchstaben und Ziffern geformten Mauerhaken: A und N und die Zahl 1753, vermutlich die Zahl des Jahres, in dem der Wiederaufbau der Ostwand abgeschlossen war.

 

Literatur